Dragonz verlieren zum Abschluss des Grunddurchgangs

Dragonz 69 – 74 Flames
Die Dragonz verpassten gestern Abend einmal mehr die Sensation und mussten sich knapp den Basket Flames um Star Spieler Fabricio Vay geschlagen geben.
Im Rahmen des letzten Heimspiels des Grunddurchgangs, bekamen die Dragonz speziellen Besuch: DI Dr. Bernhard Wittmann von Coldamaris präsentierte zusammen mit unserem Kapitän Thomas Julian die neue Trikotwerbung. Die Dragonz sind froh mit Herrn Wittmann und Coldamaris einen Partner gefunden zu haben, der die Werte der Dragonz teilt und unsere Jungs bei der Weiterentwicklung unterstützt. Vielen Dank und auf eine gute und lange Zusammenarbeit! 💪🏀
Zurück zum Spiel: Die Dragonz begannen mit viel Energie und versuchten durch starkes Pressing die Gäste zu beeindrucken. Diese ließen sich nicht verunsichern und legten ordentlich vor. Coach Kozlica vertraute seiner Mannschaft und ließ ohne Time Out weiterlaufen, das sich einige Minuten darauf als richtig herausstellte. Attila Hegedüs fand hervorragend ins Spiel und konnte hochprozentig in der Zone punkten. Auch Lukas Baumgartner gelang es wieder einen guten Rhythmus zu finden. Das erste Viertel ging mit einem knappen 18:17 an die Dragonz.
Viertel zwei ging ausgeglichen weiter ehe Fabricio Vay (Ex – ABL MVP) die Gäste voranbrachte. Vay, der an diesem Abend einfach nicht zu stoppen war, verbuchte ganze 30 Punkte und 12 Rebounds. Dennoch ließen sich die Gastgeber, welche diesmal wieder vom tollen Publikum angetrieben wurden, nicht abschütteln. Nach einer Auszeit fand Dragi Najdanovic seinen Wurf, traf in diesem Spiel drei Dreier und brachte sein Team wieder in Reichweite. Mit einem Buzzer Beater verkürzte der junge Petar Nemcec zur Halbzeit auf 37:38.
In der Halbzeitpause verzauberten die UET Dancers wieder einmal unser Publikum mit unglaublichen Showeinlagen. Großes Kompliment an alle Tänzerinnen, die uns immer wieder zum Staunen bringen! 💪💪
Im dritten Viertel kamen die Dragonz aus den Startlöchern geschossen und legten einen kurzen Lauf hin. Die Offensive lief tadellos und in der Defensive konnten der starke Fuad Memcic diesmal besser kontrolliert werden. Die ausgezeichnete Reboundarbeit gegen die größeren und physisch stärkeren Flames, brachte den Dragonz sogar die knappe Führung. Kapitän Thomas Julian setzte noch einen drauf und traf mit der Sirene zum 56:50 zum Ende des dritten Viertels.
Im letzten Viertel stellte vor allem Fabricio Vay die Dragonz vor unüberwindbare Hürden. Selbst ausgezeichnet verteidigte Würfe fanden ihr Ziel. Auch zwei Auszeiten halfen nicht viel. Drei Minuten vor Schluss und ohne die ausgefoulten Hegedüs und Baumgartner, führen die Dragonz weiterhin. Allerdings trafen die Dragonz die völlig offenen Würfe nicht und verabsäumten es somit den Sack frühzeitig zu zu machen. Der BBC Nord musste sich somit zum vierten Mal in Folge mit einstelliger Differenz geschlagen geben. Doch die tollen Spiele geben dem Team großes Selbstvertrauen für die bevorstehenden Partien im Play Down.
Scorer: Hegedüs 15, Baumgartner 13, Najdanovic 13, Drljaca 8, Markus 5, Nemcec 5, Knor 4, Julian 3, Graf 3.

 

53660823_2586280478055467_3578440835470983168_o

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: